Share

La Casa del Tango

Bitte benutze Email : suer@tangosuerte.com

Liebe Freunde des Tango,

1. Die Kurse starten ab 07. Juni 2022.

2. Freitags wird die Práctica, ab 24. Juni 2022, zwischen 20.00-21.30 Uhr, 15€ inklusive Milonga de Época, 21.30-00.30 Uhr stattfinden.

TANGO LERNEN :

Dienstags, Fortgeschrittene , 07.06.-19.07.2022, 20.15-21.45 Uhr, 7 Abende,90€

Mittwochs, Einsteiger, 07.09.-19.10.2022, 20.15-21.45 Uhr, 105€ (7 Abende)

Donnerstags, Leichtfortgeschrittene , 23.06.-21.07.2022, 20.15-21.45 Uhr, 5Abende,75€

Freitags, Práctica, 20.00-21.30 Uhr, 15€ inkl. Milonga de Època,  21.30-00.30 Uhr.

Das nächste Festivaleando findet 09/11. September 2022 statt.                                              

DJane : Irma Handwerker, Berlin und DJ : Damian Boggio, Buenos Aires.

2022-09-web-1_Suer

Die geplanten Workshops sind mit María Plazaola aus den gesundheitlichen Gründen auf 08. November bis 16. November 2022 verlegt.

Mehr Info siehe :  Workshops mit María Plazaola

12. November 2022: Milonga de Gala mit María Plazaola,                                                            21.30-01.30 DJane : Irma Handwerker

IMG_3787 Kopie      Irma_Casa_2019

 

12. Mai 2023 : Eröffnung des 14. Jubiläums des Hauses „La Casa del Tango“, 21.30 – 01.00 Uhr, DJane: Irma Handwerker,

13. Mai 2023 : Trasnochando mit BandoNegro, zum Heulen schön. Nach dem Konzert spielt BandoNegro die klassischen Tangomusik in tandas. Zwischen LiveSets wird Irma Handwerker auflegen. Wir erleben dieses Kulturangebot wie es in Buenos Aires getanzt wird.

BandoNegroinCasa_2017

Dieser Ort ist ein Projekt zum Leben, Arbeiten und Träumen! Dieses schafft einen Ort, wo wir gemeinsam Tango tanzen erlernen und als Kultur erleben können. Jede Einzelne trägt dabei ein Stück zu diesem gelebten Traum bei.

224467_10150277040449663_3177230_n

Das gewünschte Event von der rechten Seite des Bildschirms zu öffnen, bitte um Doppelklick auf das Foto!!!

xmas-tango_suer

Suer Uenal vermittelt den Tango im Milonguero Stil, wie man ihn in Buenos
Aires tanzt. Dieser Stil hat sich während der Goldenen Epoche des Tango in den
Salons von Buenos Aires, als Essenz des Tango, entwickelt. Typische
Merkmale dieses ursprünglichen Stils sind katzenhaftes Gehen, die enge und
konstant geschlossene Umarmung und die Führung, die über eine klare Achse
und subtile Gewichtsverlagerungen erfolgt. Die daraus resultierenden kleinen,
feinen und vielfältigen Bewegungen erlauben eine achtsame Präsenz und
Harmonie mit der Musik, im Paar und auf der Tanzfläche. Wir lernen den Tango
bei den traditionellen Milongas zu tanzen. Es geht um das Gefühl, nicht um die
Schritte.

“ Tango is not dance, it is a feeling that you dance“.. Ricardo Vidort.

„Der Weg zum Tango, das Erlernen des Tanzens, ist eine Reise ins Innere, am Ende steht die Begegnung mit sich selbst…“ Tarlo