Share

La Casa del Tango ist bis zum 30. November 2020 geschlossen. Ohne Kunst & Kultur wird´s Still.

Liebe Freunde des Tango,

die Massnahmen des Bundes und Landes werden nun gelockert. Die neue Verordnung lässt zu, dass das Paartanzen mit einem festen Tanzpartner unter strengen Auflagen möglich ist. Die Auflagen sind, mind. 1,5 m Abstand halten und Hände waschen. Wo man diesen Mindestabstand nicht halten kann, muss Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Das heißt, nur während des Unterrichts darf Mund-Nasen-Schutz nicht getragen werden. Der Unterricht liegt im Vordergrund. Auch der Unterricht wird nicht wie vor der Pandemie sein, sondern anders. Wir werden uns an diese neue Normalität gewöhnen müssen.

Der Unterricht findet in einer zirkulierenden Ronda mit Mindestabstand von 1,5 m. zwischen Paaren jedoch ohne Partnerwechsel statt. Für jeden Kurs ist eine Voranmeldung mit Telefonnummern erforderlich. Ich möchte aus eigener Sicherheit nur die festen Gruppen mit festen Tanzpartner unterrichten. Nach dem Unterricht werden die Räume des Hauses verlassen. Danke für Ihr Mitmachen und Eure Aufmerksamkeit. Wir können den Übergang nur gemeinsam meistern.

Dienstags, Leichtfortgeschrittene, 01.12.-15.12.2020, 20.15-21.45 Uhr

Mittwochs, Fortgeschrittene, 02.12.-16.12.2020, 20.15-21.45 Uhr

Donnerstags, Einsteiger, 03.12.-17.12.2020, 20.15-21.45 Uhr

Freitags, DropInClass, ab 04. Dezember 2020, 20.00-22.15 Uhr, mit einem neuen Konzept (Preis) und Voranmeldung. 20.00-21.30 Uhr, Tango y Vals, 21.45-22.15 Milonga con Taspíe.

20. Festivaleando findet 1o-12. SEPTEMBER 2021 statt. Die Anmeldungen bleiben unverändert bis zum 31. Mai 2021. Die Spenden sind willkommen.

Dieser Ort ist ein Projekt zum Leben, Arbeiten und Träumen! Dieses schafft einen Ort, wo wir gemeinsam Tango tanzen erlernen und als Kultur erleben können. Jede Einzelne trägt dabei ein Stück zu diesem gelebten Traum bei.

224467_10150277040449663_3177230_n

Das gewünschte Event von der rechten Seite des Bildschirms zu öffnen, bitte um Doppelklick auf das Foto!!!

xmas-tango_suer

Suer Uenal vermittelt den Tango im Milonguero Stil, wie man ihn in Buenos
Aires tanzt. Dieser Stil hat sich während der Goldenen Epoche des Tango in den
Salons von Buenos Aires, als Essenz des Tango, entwickelt. Typische
Merkmale dieses ursprünglichen Stils sind katzenhaftes Gehen, die enge und
konstant geschlossene Umarmung und die Führung, die über eine klare Achse
und subtile Gewichtsverlagerungen erfolgt. Die daraus resultierenden kleinen,
feinen und vielfältigen Bewegungen erlauben eine achtsame Präsenz und
Harmonie mit der Musik, im Paar und auf der Tanzfläche. Wir lernen den Tango
bei den traditionellen Milongas zu tanzen. Es geht um das Gefühl, nicht um die
Schritte.

“ Tango is not dance, it is a feeling that you dance“.. Ricardo Vidort.

„Der Weg zum Tango, das Erlernen des Tanzens, ist eine Reise ins Innere, am Ende steht die Begegnung mit sich selbst…“ Tarlo